Diakonische Stiftung Ummeln: Jugendhilfe

Im Rahmen des Projekts "Teilhabe durch Medienkompetenz" sollen die Einrichtungen der Jugendhilfe mit Notebooks und Tablets ausgestattet werden, um die Jugendlichen in der Recherche für Hausaufgaben zu unterstützen und sie im Umgang mit Medien zu schulen.

Diakonische Stiftung Ummeln: Jugendhilfe


Über das Projekt

Im Rahmen des Projekts "Teilhabe durch Medienkompetenz" stattet die Diakonische Stiftung Ummeln ihre Wohngruppen mit Endgeräten aus, um ihre Bewohnerinnen und Bewohner medienkompetent zu schulen und Ihnen mehr Selbstständigkeit zu ermöglichen. Nachdem die Wohngruppen der Eingliederungshilfe bereits erfolgreich mit drei Notebooks ausgestattet wurden, sollen als nächstes die Bewohnerinnen und Bewohner der Jugendhilfe versorgt werden.

Mit den Gruppenlaptops sollen den Jugendlichen zum Beispiel die Recherche für Hausaufgaben erleichtert werden. Mit Hilfe der Geräte möchte die Diakonische Stiftung Ummeln die Medienkompetenz bei den Jugendlichen schulen und ihnen einen verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien näherbringen. Die Geräte bringen den jungen Bewohnerinnen und Bewohnern in Zukunft ein Stück mehr Eigenständigkeit: So können sie selbstständig im Internet recherchieren und Video-Telefonate mit Angehörigen durchführen.

Wie können Sie helfen?

Sie können Altgeräte aller Art spenden, die von uns kostenfrei aufbereitet und der Diakonischen Stiftung Ummeln zur Verfügung gestellt werden.

zurück

Spendenstand


  • 8 von 8 Notebooks
  • |
  • (100%)

Fragen zu Ihrer Hardware-Spende in Kooperation mit Hilfsorganisationen



Welche Geräte können gespendet werden?

Es besteht ein Bedarf an unterschiedlichen Geräten. Geflüchtete brauchen vor allem mobile Hardware (Handys, Smartphones, Laptops, Powerbanks), mit denen Sie in Kontakt mit ihren Familien bleiben können. Hilfsorganisationen selbst benötigen Office-Hardware (Laptops, Drucker), um die ihre Angebote vor Ort zu koordinieren. Sie können sowohl Altgeräte als auch Neuware spenden. Selbstverständlich sollen die Geräte voll funktionsfähig sein.

Wie sicher ist die Wiederaufbereitung?

Die professionelle Wiederaufbereitung von IT gehört zu unserem Tagesgeschäft. Der Wiederaufbereitungsprozess beinhaltet die qualifizierte Prüfung, Instandsetzung und Reinigung – inklusive der sicheren Datenlöschung. Wenn Sie mehr Informationen über unseren technischen Hintergrund erfahren möchten, können Sie das hier

Was passiert mit den Geräten?

Sollten Sie sich bei Ihrer Anfrage nicht auf ein spezifisches Projekt beziehen, geben wir Ihnen einen Überblick über die aktuell laufenden Projekte. Anschließend prüfen wir die aktuellen Bedarfe bei den Organisationen. Sie dürfen sich für ein Projekt entscheiden. Anschließend sammeln wir die Geräte, prüfen sie, bereiten sie auf und liefern sie an die Orte, an denen Sie benötigt werden. Dabei bleiben wir mit Ihnen, den Spender*innen im engen Austausch.

Erhalte ich eine Spendenbescheinigung?

Ja, die Empfänger-Organisationen können eine Bescheinigung Ihrer Spende ausstellen. Der Ablauf ist wie folgt: Sie erstellen eine Rechnung an die Empfänger-Organisation, in der Sie angeben, dass Sie auf die Zahlung gegen Ausstellung einer Spendenbescheinigung verzichten. Sie erhalten daraufhin die Spendenbescheinigung von der Empfänger-Organisation. Wir können Sie hierbei unterstützen, indem wir Ihnen zum einen eine Empfangsbestätigung zukommen lassen, sobald die Geräte bei uns eingetroffen sind und den Wert der Geräte für Sie schätzen.